1. Jahrestagung der AhG Wissenschaftskommunikation:

 

“Wissenschaftskommunikation im Wandel”

 

Vom 31. Januar bis zum 1. Februar 2014 fand in Zürich die erste Jahrestagung der AhG Wissenschaftskommunikation statt mit dem Thema “Wissenschaftskommunikation im Wandel”. Organisatoren waren Heinz Bonfadelli, Silje Kristiansen und Mike S. Schäfer vom Institut für Publizitik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Zürich.

 

Tagungsthema:

Wissenschaftliches Wissen spielt in vielen gesellschaftlichen Bereichen eine Rolle, von individuellen Entscheidungen über Gesundheit, Ernährung oder Konsum bis hin zu institutionellem Entscheidungshandeln in Politik und Wirtschaft – aber um dahin zu gelangen, muss das entsprechende Wissen aus seinen Entstehungskontexten in die Gesellschaft kommuniziert werden. Dass es sich dabei um keine simplen Übersetzung handelt, sondern wissenschaftliches Wissen in diesem Prozess umgeformt und häufig kritisch hinterfragt wird, zeigen die Debatten der vergangenen Jahre über den Klimawandel, die Risiken der Atomenergie, Freisetzungsversuche im Bereich grüner Gentechnik, die Vor- und Nachteile von Nanotechnologie oder aktuelle Befunde der Hirnforschung. Entsprechend bedeutsam sind kommunikationswissenschaftliche Analysen darüber, wie Wissenschaft in der Gesellschaft kommuniziert wird.

 

Facettenreiche Veränderungen in der Wissenschaftskommunikation, beispielsweise der Bedeutungszuwachs sozialer Medien, werfen eine Reihe von Fragen für Analysen von Wissenschaftskommunikation auf. Ziel der 1. Jahrestagung der Ad hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation“ ist es, die Bandbreite alter und neuer Formen der Wissenschaftskommunikation zu analysieren und zu diskutieren. Von Interesse sind dabei die Produktionsbedingungen von Wissenschaftskommunikation ebenso wie ihre Ausgestaltung und Nutzung und Wirkung. Diese Aspekte werden in drei thematischen Blöcken bearbeitet:

 

  1. Kommunikation aus der Wissenschaft: Angesichts einer zunehmend professionalisierten Wissenschafts-PR und intensiver Kontakte einzelner Wissenschaftler zu Medien wird auf der Tagung erstens die Kommunikation wissenschaftlichen Wissens aus der Wissenschaft heraus thematisiert.
  2. Kommunikation über die Wissenschaft: Die Tagung wird sich zudem mit der Entstehung, der Ausgestaltung und den Wirkungen öffentlicher Debatten über Wissenschaft beschäftigen.
  3. Kommunikation in der Wissenschaft: Die gegenwärtigen Veränderungen der Wissenschaftskommunikation wirken auch auf die Wissenschaft zurück – sie „medialisiert“ sich.

 

Keynote Speakers

 

  • Hans Peter Peters (Forschungszentrum Jülich und FU Berlin)
  • Dietram Scheufele (University of Wisconsin, Madison)
  • Peter Weingart (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)

 

Das Programm und weitere Informationen können Sie unter dieser Adresse abrufen:

 

http://www.ipmz.uzh.ch/Abteilungen/Wissenschaftskommunikation/Tagung/Jahrestagung.html

 

 

 

Der Jahrestagung geht am 30. Januar der erste DoktorandInnenworkshop der AhG voran. Das Programm können Sie im Nachwuchsbereich finden.