Zeitschriftenpreis

 

für die besten Aufsätze des Vorjahres in

Publizistik, Medien & Kommunikationswissenschaft und SCM

 

 

Aktuelle Preisträger/innen

2017

 

Andreas Hepp: Kommunikations- und Medienwissenschaft in datengetriebenen Zeiten. In: Publizistik 61/2016 (3): 225-246

 

Hans-Bernd Brosius: Warum Kommunikation imInternet öffentlich ist. Zu Andreas Hepps Beitrag “Kommunikations- und Medienwissenschaft in datengetriebenen Zeiten”. In: Publizistik 61/2016 (4): 363-372

 

Otfried Jarren: Nicht Daten sondern Instituionen fordern die Publizistik- und Kommunikationswissenschaft heraus. Zu Andreas Hepps Beitrag “Kommunikations- und Medienwissenschaft in datengetriebenen Zeiten”. In: Publizistik 61/2016 (4): 373-383

 

Anna Maria Theis-Berglmair: Auf dem Weg zu einer Kommunikationswissenschaft. Zu Andreas Hepps Beitrag “Kommunikations- und Medienwissenschaft in datengetriebenen Zeiten”. In: Publizistik 61/2016 (4): 385-391

 

Felix Frey: Einflussfaktoren auf die Mediennutzung der Unterschichten im deutschen Kaiserreich (1871-1918). In: SCM 5/2016 (3): 243-298

 

Thomas Zerback: Der Einfluss des Tenors von TV-Nachrichten auf die wahrgenommene öffentliche Meinung. Eine experimentelle Studie zu “Persuasive Press Inference”. In: Publizistik 61/2016 (3): 267-286

 

 

 

Bisherige Preisträger/innen

 

2016

Andreas Schmidt: Moralvorstellungen in der öffentlichen Debatte: Konzeptionelle und methodische Überlegungen zu Relevanz und empirischer Untersuchung. In: SCM 7/2015; 4(2): 69-134

 

Sarah Bosold/Eva-Maria Felka/Dominique Heinbach/Melanie Magin/Alice Pieper/Birgit Stark/Miriam Steiner: Suchmaschinen auf dem Prüfstand – eine vergleichende Inhaltsanalyse der Qualität von Trefferlisten. In: M&K 63(4) 2015: 495-516

 

Katharina Neumann: Reziproke Effekte auf Rechtsextreme. Erweiterung des Modells und empirische Daten. In: M&K 63(2): 190-207

 

 

2015

Mario Heim/Magdalena Obermaier/Carsten Reinemann: Emotionen bewegen? Ein Experiment zur Wirkung von Medienbeiträgen mit Emotionalisierungspotenzial auf Emotionen, politische Partizipationsabsichten und weiterführende Informationssuche. In: M&K 2/2014: 216-235

 

Marion Rahnke/Karin Stengel/Ines C. Vogel: Qualität der Fernsehberichterstattung über internationale Krisen und Konflikte. Ein Vergleich zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Nachrichtenanbietern. In: M&K 1/2014: 42-63

 

Christoph Neuberger: Konflikt, Konkurrenz und Kooperation: Interaktionsmodi in einer Theorie der dynamischen Netzwerköffentlichkeit. In: M&K, Heft4/2014: 567-587

 

 

 

2014

Rinaldo Kühne: Emotionale Framing-Effekte auf Einstellungen: Ein integratives Modell. In: M&K, Heft 1/2013: 5-20

 

Uli Bernhard/Marco Dohle: Indirekte Medienwirkungen bei der Volksabstimmung über “Stuttgart 21″. Wahrgenommene Medieneinflüsse und ihre Konsequenzen. In: M&K, Heft 1/2013: 38-57

 

Michael Latzer: Medienwandel durch Innovation, Ko-Evolution und Komplexität. Ein Aufriss. In: M&K, Heft 2/2013: 235-252

 

 

2013

Andreas Vlašić: Medien und Integration: Ein Vorschlag zur theorethischen Konzeption und empirischen Erfassung integrationsrelevanter Medieninhalte. In: Publizistik, Heft 4/2012: 419-444

 

Margreth Lünenborg: Die Krise des Journalismus? Die Zukunft der Journalistik! Ein Diskussionsbeitrag zur Reflexivität und Praxisrelevanz von Wissenschaft. In: Publizistik, Heft 4/2012: 445-461

 

Jana Ebermann/Matthes Fleck/Miriam Meckel/Thomas Plotkowiak/Katarina Stanoevska-Slabeva: Netzwerk-Journalismus. Zur veränderten Vermittlerrolle von Journalisten am Beispiel einer Case Study zu Twitter und den Unruhen in Iran. In: M&K, Heft 1/2012: 102-124

 

 

2012

Michael Scharkow: Zur Verknüpfung manueller und automatischer Inhaltsanalyse durch maschinelles Lernen. In: M&K, Heft 4/2011: 545-562

 

Irene Neverla/Monika Taddicken: Klimawandel aus Sicht der Mediennutzer. Multifaktorielles Wirkungsmodell der Medienerfahrung zur komplexen Wissensdomäne Klimawandel. In: M&K, Heft 4/2011: 505-525

 

 

2011

Cidgem Bozdag/Andreas Hepp/Laura Suna: Herkunfts-, Ethno- und Weltorientierte: Aneignungstypen der kulturellen Identität und kommunikativen Vernetzung in der Diaspora. In: M&K, Heft 3/2010: 320-342

 

Volker Gehrau/Lutz Goertz: Gespräche über Medien unter veränderten medialen Bedingungen. In: Publizistik, Heft 2/2010: 153-172

 

Maria Löblich: Die empirisch-sozialwissenschaftliche Wende. Ein Beitrag zur historischen und kognitiven Identität der Kommunikationswissenschaft. In: M&K, Heft 4/2010: 544-562

 

 

 

2010

Thomas Hanitzsch/Josef Seethaler: Journalismuswelten – Ein Vergleich von Journalismuskulturen in 17 Ländern. In: M&K, Heft 4/2009: 464-483

 

Marcus Maurer: Sagen Bilder mehr als tausend Worte? Die Relevanz verbaler und visueller Informationen für die Urteilsbildung über Personen im Fernsehen. In: M&K, Heft 2/2009: 198-216

 

Ralph Weiß: Politisch-kommunikative Milieus. Notwendigkeit und Nutzen einer milieutheoretischen Analyse politischer Kommunikation. In: M&K, Heft 1/2009: 3-22

 

 

 

2009

Stephanie Opitz/Gerhard Vowe/Marco Dohle: Medienpolitische Weichenstellungen in Deutschland – Rückblick und Vorausschau. In: M&K, Heft 2/2008: 159-186

 

Silke Adam: Medieninhalte aus der Netzwerkperspektive. Neue Erkenntnisse durch die Kombination von Inhalts- und Netzwerkanalyse. In: Publizistik, Heft 2/2008: 180-199

 

Nikolaus Jackob/Thomas Petersen/Thomas Roessing: Strukturen der Wirkung von Rhetorik. Ein Experiment zum Wirkungsverhältnis von Text, Betonung und Körpersprache. In: Publizistik, Heft 2/2008: 215-230

 

 

 

2008

Thomas Hanitzsch: Journalismuskultur. Zur Dimensionierung eines zentralen Konstrukts der kulturvergleichenden Journalismusforschung. In: M&K, Heft 3/2007

 

Thymian Bussemer: Paul Felix Lazarsfeld und die Etablierung der Kommunikationswissenschaft als empirische Sozialwissenschaft. In: M&K, Heft 1/2007

 

Romy Fröhlich/Bertram Scheufele: Kriegsberichterstattung in deutschen Qualitätszeitungen. In: Publizistik, Heft 1/2007

 

 

2007

Patrick Donges: Medien als Institutionen und ihre Auswirkungen auf Organisationen, Medien- und Kommunikationswissenschaft. In: M&K, Heft 4/2006

 

Thomas Petersen: Lasswells Frage und Hovlands Problem. In: Publizistik, Heft 1/2006

 

Wolfgang Schweiger: Transmedialer Nutzungsstil und Rezipientenpersönlichkeit. In: Publizistik, Heft 3/2006

 

 

 

2006

Andreas Fahr/Tabea Böcking: Nichts wie weg? Ursachen der Programmflucht. In: M&K, Heft 1/2005

 

Wiebke Loosen: Zur „medialen Entgrenzungsfähigkeit“ journalistischer Arbeitsprozesse: Synergien zwischen Print-, TV- und Online-Redaktionen. In: Publizistik, Heft 3/2005

 

Frank Esser/Christine Schwabe/Jürgen Wilke: Metaberichterstattung im Krieg. Wie Tageszeitungen die Rolle der Nachrichtenmedien und der Militär-PR in den Irakkonflikten 1991 und 2003 framen. In: M&K, Heft 2-3/2005; Themenheft Krieg

 

 

2005

Jens Wolling (München)

 

Elisabeth Klaus (Salzburg) und Margreth Lünenborg (Wien)

 

Marcus Maurer (Mainz)

 

 

 

2004

Matthias Kohring/Jörg Matthes

 

Volker Lilienthal

 

Constanze Rossmann