Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

 

DigiKomm 2019: Keynote Zuboff, Deadline auf 15.07. verlängert

Aus den Fachgruppen

DigiKomm-Fachgruppentagung zum Thema "Automating Communication" 2019 findet vom 6. bis 8. November in Berlin statt. Shoshana Zuboff wird die Keynote halten.Die Frist zur Einreichung von Abstracts wurde auf den 15.07. verlängert.


Die DigiKomm-Jahrestagung 2019 findet vom 6. bis 8. November in Berlin statt. Ulrike Klinger (Weizenbaum-Institut) und Christian Katzenbach (Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft) sind die lokalen Ausrichter. Den Call zum Thema "Automating Communication in the Networked Society: Contexts, Consequences, Critique" findet man auf der Tagungswebsite: https://www.digikomm2019.de

Thematisch rücken wir Automatisierung in den Vordergrund, um langfristige wie gegenwärtige Entwicklungen in den Blick zu bekommen – und nicht immer nur von Künstlicher Intelligenz und Algorithmen zu reden. Wir denken, dass dieses Thema für die meisten DGPuK-Mitglieder anschlussfähig ist – von der Automatisierung von Hate-Speech-Erkennung über journalistische Prozesse bis hin zu digitalen Methoden; von Diskurs-Analysen über KI und Automatisierung hin zu historischen, politischen und ökonomischen Analysen.

Für die Keynote konnten wir mit Shoshana Zuboff (Harvard Business School) eine der profiliertesten und sichtbarsten Wissenschaftlerinnen gewinnen, die sich kritisch mit der digitalen Transformation und der Automatisierung des Sozialen beschäftigen. Die Keynote wird voraussichtlich im wunderschönen Kino International stattfinden und gleichzeitig Teil der hochrangigen Redenreihe "Making Sense of the Digital Society" (HIIG, BpB) sein. https://www.hiig.de/making-sense-of-the-digital-society/