Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

 

Jetzt kommentieren: Aviso-Debatte zu Verschwörungstheorie

Aus der Fachgesellschaft

Verschwörungstheorie: Von Weltverschwörern und "Public Intellectuals" - so heißt die aktuelle Aviso-Debatte im Heft 2/2020. Alle Aviso-Debatten stehen seit diesem Jahr auf der Website und können von DGPuK-Mitgliedern kommentiert werden.


Die Pandemie-Krise machte Verschwörungstheorien zu einer zunehmend Raum greifenden Herausforderung im öffentlichen Diskurs. Die Kommunikationswissenschaft ist mehrfach betroffen. Im Fadenkreuz von Verschwörungstheoretikern sind die Forschenden selbst – als Teil einer Wissenschaftselite; zudem ist der Journalismus, einer ihrer Objektbereiche, zur Zielscheibe geworden. Grund genug für (auch interdisziplinäre) Reflexion und Debatte.

Aus Aviso 2/2020: Diese Debatte wurde von Marlis Prinzing und Saskia Sell redaktionell betreut.

Hier geht's zur Debatte: https://www.dgpuk.de/de/debatte/verschwörungstheorie-von-weltverschwörern-und-public-intellectuals.html