Startseite // Nachwuchs // Aktuelles // Wahl Nachwuchsvertretung

 

Menke und Niemann-Lenz erneut zur DGPuK-Nachwuchsvertretung gewählt

Aus dem Nachwuchs

Mitte Oktober wurden Manuel Menke (Ludwig-Maximilians-Universität München) und Julia Niemann-Lenz (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover) vom befristeten wissenschaftlichen Mittelbau der DGPuK für weitere zwei Jahre als Nachwuchsvertretung gewählt.


Im Zeitraum vom 26.09.2019 bis zum 30.09.2019 haben sich nach Aufruf durch die Wahlleitung zunächst 180 Personen im Wählerverzeichnis eingetragen. Zur Wahl aufgestellt hat sich in diesem Zeitraum die bisherige Vertretung des Nachwuchses: Manuel Menke und Julia Niemann-Lenz. Weitere Bewerbungen sind nicht eingegangen. Nach Überprüfung der Wahlberechtigungen sind am 4.10.2019 176 Personen zur Wahl eingeladen worden. Von diesen haben anschließend insgesamt 120 Personen bis zum 18.10.2019 abgestimmt.

Mit 104 Ja-Stimmen, 8 Nein-Stimmen und 8 Enthaltungen hat die Mehrheit des DGPuK-Nachwuchses die Kollegin und den Kollegen in ihrem Amt bestätigt. Sowohl Manuel Menke als auch Julia Niemann-Lenz haben die Wahl angenommen und freuen sich auf ihre zweite Amtsperiode.

Das Amt der zwei DGPuK-Nachwuchsvertreter bzw. Nachwuchsvertreterinnen gibt es seit 2011. Sie sind Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerinnen und Bindeglied zwischen den wissenschaftlichen Hierarchieebenen und vertreten die Interessen des kommunikations- und medienwissenschaftlichen Nachwuchses nach außen, auf der Mitgliederversammlung der DGPuK und gegenüber dem Vorstand. Sie werden alle zwei Jahre neu gewählt. Die Wahlberechtigung ist in der Satzung der DGPuK geregelt: Wählen dürfen alle ordentlichen DGPuK-Mitglieder, die nicht auf unbefristeten Stellen arbeiten.

Hannover und Leipzig, den 23.10.2019
Anna Freytag und Sebastian Stieler