Startseite // Fachgruppen // Mediensport und Sportkommunikation // Protokolle / Jahresberichte // 3. Jahrestagung FG Mediensport und Sportkommunikation

 

Rückblick auf ein Jahr ohne Sportgroßereignisse, aber mit viel Mediensportforschung

Aus den Fachgruppen

Was für ein Jahr! Auch für unsere Fachgruppe! Denn mit der Schließung von Sportvereinen, Schwimmbädern und Fitnessstudios, dem Ausfall des Schulsports und der Absage von zahlreichen Sportgroßereignissen wurde deutlich, welche enorme soziale, gesundheitliche, ökonomische und politische Bedeutung der Sport in unserer Gesellschaft hat...


Spätestens als der Start der Bundesliga intensiver debattiert wurde als die Durchführung des Schulunterrichts, wurde deutlich, wie Sport und Sportberichterstattung unsere Gesellschaft prägen. Gern hätten wir all diese Themen bei unserer Jahrestagung diskutiert, aber auch die konnte nur eingeschränkt und unter strengen Auflagen stattfinden. Prof. Jürgen Mittag (Sporthochschule Köln) und Jörg-Uwe Nieland (Zeppelin-Universität Friedrichshafen) luden vom 23.-25. September 2020 ins Haus der Geschichte nach Bochum ein. Insgesamt 15 Teilnehmende waren vor Ort, digital verfolgten bis zu 20 Personen zeitgleich die Vorträge. Dieses Hybrid-Format stellte eine große organisatorische Herausforderung dar, denn neben den technischen Komponenten, war die Interaktion „digitaler“ und „präsenter“ Teilnehmenden nicht wie gewohnt möglich. Trotzdem gelang es den Veranstaltern, ein spannendes Programm mit 18 Vorträgen zusammenzustellen, das durch eine praxisnahe Keynote mit dem Titel „Covid-19 und die Auswirkungen auf Spitzen- und Breitensport“ von Axel Schäfer (MdB) eingeleitet und mit einem digitalen Workshop zur „Sportkommunikationsforschung während der Covid-19-Pandemie“ seinen Abschluss fand. Die Projekte hierzu können auch auf dem „Corona-Blog“ der Fachgruppe auf der Seite des Online-Journals nachgelesen werden (https://coronablogjournalsportkommunikation.wordpress.com).

Wenn wir auf das Jahr 2020 zurückblicken, lassen sich außerdem viele positive Entwicklungen festhalten. Mitglieder unserer Fachgruppe sind auf zahlreichen nationalen aber auch international bedeutenden Konferenzen, wie International Communication Association (ICA), International Association for Media and Communication Research (IAMCR) oder International Association for Communication and Sport (IACS) aktiv. Sie präsentieren sich mit Vorträgen zum Mediensport und zur Sportkommunikation oder übernehmen dort zentrale Positionen als Sprecher*in, im Board, etc. Gleiches gilt für das Engagement unserer Mitglieder bei internationalen Journals wie Communication & Sport, aber auch für unser eigenes Journal Sportkommunikation und Mediensport. An dieser Stelle herzlichen Dank allen, die uns bei den Reviews unterstützen und/oder ihre Forschung im Journal publizieren. Darüber hinaus publizieren viele aus unserer Gruppe national und international und tragen so zur Sichtbarkeit unserer Community bei. Darauf können wir stolz sein.

An der HdM in Stuttgart wird seit diesem Jahr der Masterstudiengang Crossmedia Publishing & Management die Vertiefungsrichtung „Sportkommunikation“ angeboten. Wir hoffen, dass wir dadurch auch verstärkt wissenschaftlichen Nachwuchs für unsere Gruppe gewinnen können. Denn auch die Nachwuchsforderung liegt uns sehr am Herzen. Unser Nachwuchssprecher Philip Sinner hat in diesem Jahr gemeinsam mit Sprecher Jörg-Uwe Nieland erstmalig einen Nachwuchsworkshop im Vorfeld der Tagung in Bochum durchgeführt. Insgesamt sieben Vorträge – von der Bachelorarbeit bis zu Promotionsprojekten – wurden durch die Teilnehmenden vorgestellt und besprochen. Nach den sehr positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden ist auch für das kommende Jahr ist wieder ein Workshop geplant. Und damit kommen wir schon zum Ausblick.

Die nächste Jahrestagung wird vom 22.-24. September 2021 in Wien stattfinden, der auch wieder der Nachwuchsworkshop vorausgeht. Dr. Daniel Nölleke lädt die Fachgruppe zu sich ans Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft ein. Der CfP ist bereits erschienen und ermöglicht neben Einreichungen zum Tagungsthema „Die Bedeutung von Sportjournalismus in digitalen Medienumgebungen“ wie immer auch Arbeiten, die verschiedenste Bereiche des Mediensports und der Sportkommunikation abbilden. Wir freuen uns schon sehr und hoffen noch viel mehr, dass wir uns nächstes Jahr alle wieder in „Präsenz“ und bei einem abendlichen Get-together in einer Sportsbar wiedersehen können. Außerdem steht die Wahl der Fachgruppensprecher*innen an. Hierzu werden wir Sie aber rechtzeitig im Jahr 2021 informieren.

Unser Dank gilt Ihnen allen, die sich jedes Jahr für unsere Fachgruppe interessieren und engagieren, die immer wieder den Diskurs mit uns und der Community über sportkommunikationswissenschaftliche Themen suchen und dazu beitragen, dass sich unsere Fachgruppe weiterhin etabliert. Dankeschön, dass Sie Teil dieser großartigen Community sind und die Forschung und Lehre im Bereich Mediensport und Sportkommunikation in Deutschland vorantreiben.

 

In diesem Sinne, bleiben Sie sportlich und gesund. Wir wünschen erholsame Weihnachtstage und alles Gute für 2021.

Ihr Sprecherteam,

Christiana Schallhorn & Jörg-Uwe Nieland