Dissertationspreis PR und Organisationskommunikation

Mit dem Dissertationspreises „PR und Organisationskommunikation“ zeichnen die Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und der Verlag Springer VS alle zwei Jahre eine herausragende Dissertation im Themenfeld PR und Organisationskommunikation aus. Gegenstand des Preises ist eine öffentliche Würdigung der ausgewählten Dissertation, eine kostenfreie Publikation bei Springer VS sowie ein Büchergutschein für das gesamte Verlagssortiment im Wert von 300 Euro. Ausgezeichnet werden können Dissertationen, die von DGPuK-Mitgliedern oder von Promovierenden von DGPuK-Mitgliedern verfasst wurden. Die Arbeiten können entweder von den Kandidatinnen und Kandidaten selbst oder duch die jeweiligen Betreuenden vorgeschlagen bzw. eingereicht werden. Eingereicht werden können Arbeiten, die nach dem Ablauf der vorausgegangenen Einreichungsfrist fertiggestellt wurden. Stichtag ist der durch das zuständige Prüfungsamt vermerkte Abgabetermin der Arbeit.

Der Dissertationspreis 2020 ist aktuell ausgeschrieben und wird voraussichtlich auf der Fachgruppentagung 2020 in Mainz feierlich übergeben. Die Ausschreibungsfrist wurde Corona-bedingt auf Freitag, 24. Juli 2020 verlängert.

Mitglieder der Jury für den Dissertationspreis 2020:
Prof. Dr. Olaf Hoffjann, Universität Bamberg
Prof. Dr. Ulrike Röttger, Universität Münster
Prof. Dr. Kerstin Thummes, Universität Greifswald
Fachgruppensprecher*in
Stellv. Fachgruppensprecher*in

Kriterien der Begutachtung:
(1) Qualität der theoretischen Fundierung
(2) Qualität des methodischen Vorgehens
(3) Klarheit und Prägnanz der Darstellung
(4) Originalität und Innovation der Einreichung
(5) Relevanz der Fragestellung und Ergebnisse für den Fachdiskurs

 

Den Dissertationspreis 2013 erhielt  Prof. Dr. Swaran Sandhu für seine Dissertation “Public Relations und Legitimität: Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung”. Der Preis wurde am 1. November 2014 im Rahmen der Fachgruppentagung  in Wolfsburg verliehen.

Der Dissertationspreis 2015 ging an FH-Prof. Dr. Peter Winkler für seine Dissertation mit dem Titel “Eine PR der nächsten Gesellschaft. Ambivalenzen einer Disziplin im Wandel”. Der Preis wurde am 7. November 2015 im Rahmen der Fachgruppentagung in Greifswald verliehen.

Der Dissertationspreis 2017/18 wurde auf Beschluss der Jury nicht vergeben.