Internationalisierung

Die Fachgruppe Gesundheitskommunikation ist, ebenso wie unsere Fachgesellschaft, per se international, ist sie doch die gemeinsame Heimat deutschsprachiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz Europa und zum Teil auch darüber hinaus. Viele unserer Mitglieder sind regelmäßig auf internationalen Tagungen aktiv, kooperieren in internationalen Forschungsverbünden und/oder engagieren sich zusätzlich auch in den entsprechenden Fachgruppen internationaler Fachgesellschaften wie der Health Communication Division der ICA oder der Temporary Working Group Health Communication der ECREA. Ein wichtiges Ziel unserer Fachgruppenarbeit ist es daher, die internationale Sichtbarkeit der Forschungsaktivitäten unserer Mitglieder weiter zu erhöhen und die internationale Vernetzung sowie den Austausch von Ideen und Personen zu erleichtern und zu fördern.

Für den wissenschaftlichen Austausch (z.B. im Rahmen von Gastdozenturen) und Projektkooperationen auf internationaler Ebene werden konkrete Ansprechpartner benötigt. Gemeinsam mit der ECREA TWG Health Communication haben wir ein Mapping initiiert, um zusammenzutragen, wo überall in Europa Forschung und Lehre zur Gesundheitskommunikation stattfindet. Über die Links in der linken Menüleiste oder einen Klick auf unsere interaktive Karte gelangen Sie zu den Ländern, Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die im Feld der Gesundheitskommunikation forschen und lehren und an internationalen Kooperationen interessiert sind.

Die Übersicht befindet sich noch im Aufbau und wird in den kommenden Monaten Stück für Stück erweitert. Falls auch Sie im Feld der Gesundheitskommunikation forschen und am internationalen Austausch interessiert sind, freuen wir uns sehr, wenn Sie unsere Bemühungen unterstützen. Hier geht es zum Online-Formular, über das Sie sich für unser Mapping eintragen und/oder Änderungen anzeigen können: https://www.unipark.de/uc/HC_Europe/